Newsletter#21

Aktuelle Infos von der #keineA44 und rund um den Strassenbauwiderstand

Raddemo von Kaufungen zum Klimastreik in Kassel am 23.9.

Unter dem Motto #PeopleNotProfit fordert Fridays for Future am 23. September 2022 überall in Deutschland und auf allen Kontinenten ein, dass die Politik nicht mehr länger Konzerninteressen über Menschenleben stellt! https://fridaysforfuture.de/klimastreik Wir schließen uns diesen Forderungen an und starten mit der Raddemo in Oberkaufungen um 10.30 h auf dem Brauplatz am Mila.O und machen wie gewohnt um 10.45 h einen Zwischenstopp vor der Sparkasse in Niederkaufungen. Die Zentrale Demo von Fridays for future in Kassel beginnt um 12 h vor dem Hbf.

Kommt rum, macht mit! Gegen die A44 und für eine Mobilitätswende JETZT! Wir sehen uns am 23.9. auf der Strasse! keinea44.de

A44-Planung um weitere 2 Jahre verzögert

15 Jahre nach der ersten Planfeststellung (2006) legt die Autobahn GmbH im Jahr 2021 eine komplett neue Planfeststellung vor, die mit 2.000 Einwendungen die Anzahl der ersten Planfeststellung glatt verdoppelt. Ein Jahr nach dem Abschluss der Offenlegung der Planungsunterlagen (Sommer 2021) bemerkt die planende Behörde, dass ihr Entwurf so schlecht ausgearbeitet ist, dass sie mindestens zwei weitere Jahre für zusätzlichen Planungen und Datenerhebungen braucht, um eine aktuelle und vor allem gerichtsfeste Planung erstellen zu können. Allein dieser Umstand ist eine eklatante Verschwendung von Ressourcen und ein Skandal!

Weiterlesen…

Krise verzögert Autobahnbau im Ringgau

„Der rund 7,9 Kilometer lange Abschnitt Waldkappel-Ringgau wird nicht mehr wie geplant bis zum Herbst 2022 fertig werden. Auch wird der für Samstag, 24. September, angesetzte „Tag der offenen Baustelle“ verschoben. An diesem Tag hätten Besucher die Möglichkeit gehabt, die Autobahnbaustelle zu besichtigen. Dieser Besuchertag wird nun erst am Samstag, 22. April, 2023 stattfinden können.“

Weiterlesen…

Grund allen Übels, der Bundesverkehrswegeplan

„Jeder normale Mensch würde sicher der Aussage zustimmen, wenn ich immer mehr Straßen baue (und Bahn und Nahverkehr stiefmütterlich behandle), dann fahren die Menschen weiter oder gar mehr Auto ­- und das ist schlecht fürs Klima. Nicht so das Bundesverkehrsministerium, für das das Gegenteil zu gelten scheint: Straßenbau dient dem Klimaschutz! Wie kann das gehen?“

weiterlesen…

Einwendungen schreiben gegen den Weiterbau der A20 bis 14. Oktober

Gegen Autobahnbau kann jede*r etwas machen: Einwendungen! Hier findet ihr eine Beispieleinwendung gegen den Weiterbau der A20 (Bauabschnitt 6), die ihr nur ausdrucken, mit eurem Namen und Adresse, Datum und Unterschrift versehen und bis zum 14. Oktober (Poststempel) absenden müßt. So einfach kann Widerstand sein.

Rückblick auf die bundesweiten Mobilitätsaktionstage 19.6.

Mit 70 RadlerInnen waren wir am Mobilitätsaktionstag in den Stiftswald gegen die A44 unterwegs. Hier der Bericht von der HNA: Drei Redebeiträge die auf der Raddemo gegen die A44 in den Stiftwald gehalten wurden finden sich hier:

Visionen (einer geräumten Waldbesiedelung)

Wer oder was ist hier radikal?

Wer braucht (noch) den Bundesverkehrswegeplan?

Ausblick: Demos zum Auftakt der Rohdungssaison

Lützerad/Rheinland 23.-27.9.: Unräumbar-Festival weiterlesen…

Fecher Wald/Frankfurt: 8.10., 14 h, Demo und skill share weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.