Allgemein

Baustelleninspektion und Trassenradeln auf der #keineA44 am 9.10.2021

Kommt am Samstag, den 9.10. 2021 um 11 h nach Helsa Eschenstruth (Bahnhof)

Inspiziert mit uns die Baustelle und radelt mit entlang der #keineA44-Trasse zurück nach Kaufungen/Kassel

Verhindern wir den Weiterbau und Organisieren wir den Rückbau der #KeineA44 !

Kommt rum und seid dabei !

In großen Teilen ist die A44 schon planfestgestellt aber bisher nur zu einem Drittel fertig gebaut (ca. 20 von geplanten 70 km). Im April 2021 begann die Offenlegung der Pläne für den letzten Bauabschnitt von Kassel-Ost nach Helsa. Ein Teil der Trasse ist auch schon von Osten bis Helsa gebaut worden. Derzeit wird der Hirschbergtunnel – der längste und teuerste Tunnel nördlich der Alpen – fertiggestellt. Dann kann die A44 von Helsa bis Waldkappel auf einer Länge von fast 25 km befahren werden. 45 km sind noch nicht fertiggestellt und können durch ein Strassenbaumoratorium noch verhindert werden.

Der Bundesverkehrswegeplan aus dem Jahr 2016 plant bis zum Jahr 2030 insgesamt 970 km neue (!) Autobahnen und ca. 3.400 km Erweiterungen von bestehenden Autobahnen. Der NABU hat ein Gutachteen erstellen lassen, das aufzeigt, dass ein Strassenbaustopp rechtlich sofort umgesetzt werden kann. Der BUND will den Bundesverkehrswegeplan gerichtlich ausser Kraft setzen, weil er den aktuellen Notwendigkeiten des Klimaschutzgesetzes in keinster Weise genügt.

Im Rahmen der Aktionstage zur #MobilitätswendeJetzt wollen wir eine Baustelleninspektion der #KeineA44 in der Gemeinde Helsa vornehmen und die geplante Trasse entlang radeln.

Wir wollen aufzeigen:

– wie zerstörerisch der Autobahnbau in die bestehende Landschaft eingreift

– wie die geplante Flächenversiegelung zukünftige Hochwassersituationen begünstigt

– wieviele Waldflächen im Stiftswald gerodet werden müssen

– wie die Bechsteinfledermaus (als bedrohte Art) aus ihrem Lebensraum vertrieben wird

– wieviele Ackerflächen für den Autobahnbau versiegelt werden müssen

– wie sich Lärm und Dreck auf die Landbevölkerung auswirken wird und

– wie die Kaltluftzufuhr für die Kasseler Stadtbevölkerung bedroht ist

Wir fordern:

– den sofortigen Bau- und Planungsstopp für die gesamte #keineA44, bis der Verkehr die notwendigen Klimaziele zur Reduktion des Co2 erreicht hat. #StiftiBleibt!

– den Rückbau der #keineA44 zu einer zukunftsfähigen Trassen, die nicht noch mehr Verkehr produziert. Ziel muss die Halbierung des automobilen Strassenverkehrs bis 2030 sein.

Alle Infos über die „Aktionstage zur #MobilitästwendeJetzt“ findet ihr hier.

Alle Infos über den Bundesverkehrswegeplan findet ihr hier.

Alle Infos über einen rechtssicheren Autobahn-Baustopp findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.