Allgemein

„Wir lassen uns das Trinkwasser nicht abgraben!“ Kundgebung am 16.6., 17 Uhr am Brunnen Kohlenstrasse in Kaufungen!

In Kaufungen wird Trinkwasser aus 3 Brunnen und einer Quelle gewonnen. Die Wasserschutzzonen aller 3 Brunnen werden von der geplanten Autobahn durchquert.

Der Brunnen Kohlenstraße liefert das meiste Wasser – in einer hervorragenden Qualität. Genau hier sollen in nur 80m Entfernung auf einer Länge von 600m Abgrabungen mit einer Tiefe von bis zu 10m erfolgen, eventuell sogar mit Sprengungen. Deshalb soll der Brunnen Kohlenstrasse schon während der mehrjährigen Bauzeit abgeschaltet werden.

Wir haben gesetzlich ein Anrecht auf eine Ersatzwasserbeschaffung. Diese soll laut Planung durch Lieferung aus Lohfelden erfolgen, entbehrt aber jeglicher Grundlage. Auf unsere Anfrage, hat die Gemeinde Lohfelden definitiv ausgeschlossen Wasser liefern zu können, denn auch da sinken die Grundwasserspiegel.

Ob ein Wiederanfahren nach der Bauphase erfolgen kann, steht völlig in den Sternen. Zwar werden zusätzliche Maßnahmen zum Wasserschutz beim Bau geplant, aber kein Mensch weiß, ob sie ausreichen werden.

Noch gravierender werden die Veränderungen der Grundwasserströme sein. Zu dieser Problematik findet sich in den Planungsunterlagen kaum etwas und nach den Erfahrungen andererorts müssten über Jahre vertiefende Untersuchungen durchgeführt werden.

Mit dem Autobahnbau wird unser Trinkwasser abgegraben ohne ein funktionierendes Konzept für einen Ersatz.

Zusätzlich wird mit dem Betrieb der Autobahn unser Trinkwasser mit Giftstoffen belastet werden. Das von den Fahrbahnen kommende Oberflächenwasser kann nicht sicher genug aufgefangen und in die Losse (!) geleitet werden, sondern wird laut Planung teilweise sogar direkt in die Schutzzone geleitet.

In Zeiten, in denen das Bundesamt für Bevölkerungsschutz vor Wasserknappheit warnt und wir in den letzten Jahren mit eigenen Augen das Niedrigwasser in der Losse und im Steinertsee, oder gar die Austrocknung des Oberlaufes der Nieste, beobachten konnten, sind die Planungen für die A44 ein direkter Eingriff in unsere Lebensgrundlage.

Deshalb ist es jetzt wichtig, bis zum 26. Juli, Einwendungen an das Regierungspräsidium zu schreiben.

BUND Ortsgruppe Kaufungen und BI Keine A44 – Verkehrswende JETZT!

* Wegbeschreibung:

Ab Leipziger Straße in Niederkaufungen: abbiegen in Am Haferbach Richtung Süden, unter der B7 durch, dann links Richtung Osten, bei der nächsten Abbiegung rechts halten, bei der nächsten Abbiegung links. Ab Leipziger Straße ca. 2 km, zu Fuß 20 Minuten, mit dem Fahrrad je nach Kondition…5 bis 15 Minuten.

Ab Leipziger Straße in Oberkaufungen: abbiegen in Theodor-Heuss-Straße Richtung Süden. Kurz vor der B7 links in die Pommernstraße, nächste Straße rechts, unter der B7 durch, gleich danach rechts, dann der Linkskurve folgen. Ab Kreisel knapp 2 km.

Ein Gedanke zu „„Wir lassen uns das Trinkwasser nicht abgraben!“ Kundgebung am 16.6., 17 Uhr am Brunnen Kohlenstrasse in Kaufungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.