Allgemein

Alle Termine im Juni

Vor vier Wochen begann die Planfeststellung mit der Offenlegung der Unterlagen für den Neubau der A44 in den betroffenen Gemeinden. Am kommenden Dienstag, den 25.5. ist sie schon wieder beendet und die 19 Aktenordner mit Plänen und Gutachten verschwinden wieder im Archiv. Weiterhin einsehbar sind die Pläne im Internet: ca. 150 Dokumente, Pläne und Gutachten bis zu 300 Seiten. Ein Werk ohne Inhaltsverzeichnis oder Schlagwortregister. Selbst Verantwortliche in der Gemeinde konnten mir nicht sagen, wo der Biber in den Unterlagen behandelt wird! Das ganze ist eine Farce!

Deshalb: Einwendungen schreiben! Auf immer mehr homepages in der Region findet ihr alle wichtigen Infos zum erfolgreichen Schreiben von Einwendungen. Auch bei uns! Noch zwei Monate ist es möglich Einwendungen gegen den Neubau der A 44 zu schreiben. Besser heute als morgen – und morgen und übermorgen noch zwei Menschen ebenfalls davon überzeugen! Noch einfacher geht es über das Einwendungsformblatt, welches „der Dude“ von „wald statt asphalt“ entworfen hat. Einfach Genial!

In den letzten vier Wochen konnten wir einige schöne Aktionen starten. Zur Kick-off-Veranstaltung auf dem Festplatz am 26.4. kam der Bürgermeister und hielt eine überraschend kämpferische Rede gegen den Bau der A44.

Der „BUND Kaufungen“ und die „Parents For Future – Kassel“ haben eine Demonstration der Bäume organisiert: Den Bäumen auf der Trasse wurden Protestschilder umgehängt mit verschiedenen Aufschriften wie: „Ich bin ein CO2 Spericher!“ oder „Ohne mich geht euch die Puste aus!“ Einen schönen Film zur Aktion findet ihr unter:

Die erste Rad-und Treckerdemo wurde mit Landwirt*innen aus der Region organisiert und führte vom Rathaus auf die Äcker, wo es einen guten Vortrag zum Thema Flächenversiegelung gab. Ein kleines Video und den Bericht unter dem Titel „Es gibt noch Hoffnung!“ könnt ihr hier finden. Die zweite Treckerdemo zum Rathaus ist für den Juli geplant!

Alle Termine im Juni

Die Mahnwache A44 unterhalb des Ruheforstes im Stiftswald hat jetzt immer Sonntags von 15 – 17 Uhr geöffnet. Dort bekommt ihr Infos und Unterstützung beim Schreiben von Einwendungen. Wenn ihr uns unterstützen oder auch mitmachen wollt bei Aktionen gegen die A 44, könnt ihr uns dort gerne ansprechen.

Die 5. Raddemo in den Stiftswald ist für Sonntag, den 30. Mai geplant. Es geht wieder um 14 Uhr los am Kulturbahnhof in Kassel. Um 14.30 Uhr können Menschen ab Papierfabrik mit über die B7 fahren. Um 15 Uhr ist Ankunft im Stiftswald. Dort ist die Mahnwache geöffnet und findet die Aktion „Mein Einwand gegen die A 44“ statt. 40 Bäume am Panoramaweg werden mit Banderolen geschmückt, auf denen die wichtigsten Einwände gegen die A 44 stehen. Es gibt Redebeiträge zu den persönlichen Einwendungen und ein Open Mic – alle können etwas beitragen!

Am Samstag den 5. Juni findet ein bundesweiter Aktionstag zum Bundesverkehrswegeplan statt. Unter dem Hashtag #Mobilitätswende sind in vielen Städten verschiedene Aktionen gegen Waldrodungen und Flächenversiegelungen geplant. Sie wenden sich gegen den weiteren Ausbau von Strassen (v.a. Autobahnen) und für die Reduzierung des Autoverkehrs. Auch in Kassel werden Aktionen geplant und kurzfristig über die sozialen Medien bekannt gegeben.

Am Mittwoch den 16.6. um 17 Uhr wird die Aktion am Kaufunger Trinkwasserbrunnen Kohlenstrasse südlich von Kaufungen nachgeholt. Der BUND Kaufungen wird mit Vertreter*innen der Gemeinde Kaufungen auf die Trinkwasserproblematik hinweisen. Ein Großteil des Kaufunger Trinkwassers kommt aus diesem Brunnen! Für die Bauzeit der A44 muss er komplett abgeschaltet werden. Danach ist nicht klar, ob er wieder nutzbar sein wird und mit welchem Schadstoffeintrag zu rechnen ist. Weitere Infos zur Kundgebung

Die 6. Fahrraddemo am Sonntag, den 27. Juni führt diesmal von Kassel nach Niederkaufungen zum Backhaus und Kirchplatz. Dort wird es eine Veranstaltung mit einem Podium zur Verkehrspolitik und der notwendigen Verkehrswende geben. Weitere Infos folgen noch.

Aussicht in den Juli: die zweite Fahrrad- und Treckerdemo wird am Montag, den 5.7. ab 16.30 Uhr von Kaufungen-Papierfabrik nach Oberkaufungen zum Rathaus gehen. Dort werden wir dann gemeinsam unsere Einwendungen abgeben. Die Frist für Einwendungen läuft dann am 26. Juli ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.