Allgemein

Die nächsten Veranstaltungen

A 44-Trasse kennzeichnen, Aktionstreffen und Lossewiesenspaziergang zum Biber – die nächsten Veranstaltungen bis zur nächsten Raddemo in den Stiftswald am 28.2.

Am kommenden Sonntag, den 7.2. lädt die Gruppe „Keine A 44 – Verkehrswende JETZT!“ dazu ein, die geplante A44-Trasse im Stiftswald zu kennzeichnen, damit auch Spaziergänger:innen vor Ort jederzeit sehen, wo die Trasse verläuft und welche Landschaftsveränderungen sie nach sich ziehen wird. Dazu werden – mit dem Förster – Informationsschilder aufgestellt und Wege im Wald angelegt. Treffen ist um 13 Uhr an der Ziegelhütte in Oberkaufungen.

Am Sonntag, den 14.2. wird es ein Aktionstreffen im Stiftswald geben. Wir wollen uns zusammensetzten und überlegen, wie wir weiter auf die Notwendigkeit einer Verkehrswende und die Auswirkungen der A44 in Kaufungen aufmerksam machen wollen und welche Aktionsformen dafür am besten geeignet sind. Alle Interessierten die sich beteiligen wollen und/oder eigene Ideen einbringen wollen, sind herzlich dazu eingeladen. Treffen (wie immer) um 13 Uhr an der Ziegelhütte.

Am Sonntag, den 21.2. wollen wir die Trasse von der Westseite aus begehen. Welche Auswirkungen hat der Neubau der A 44 auf den Naturraum Lossewiesen in Kaufungen Papierfabrik? Wir besuchen den Lebensraum des Bibers, der dort nach 400 Jahren Abwesendheit seit einiger Zeit wieder über die Fulda die Losse hoch eingewandert ist.

In vier Wochen dann wird es die nächste Raddemo von Kassel aus in den Stiftswald geben mit anschließendem Waldspaziergang. Dort wird es auch wieder Redebeiträge geben. Eingeladen sind alle Parteien der Gemeindevertretung Kaufungen und die Mitglieder des Runden Tisches zur A44-Planung. Sie alle sind aufgefordert ihre Positionen zur geplanten A44 der interessierten Öffentlichkeit darzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.